Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen Loyal Match, Therese Kersten, Eschenstraße 6, 39218 Schönebeck (Elbe) (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
1.2. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen per E-Mail unter info@loyal-match.de.
1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).
1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

Die Darstellungen im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen auf der Website des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte bzw. Dienstleistungen unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [in den Warenkorb] in einem sogenannten Warenkorb sammeln. Innerhalb des Warenkorbes kann die Produktauswahl verändert, z.B. gelöscht werden. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.
3.2. Über die Schaltfläche [zahlungspflichtig bestellen] gibt der Kunde ein unverbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Produkte bzw. Dienstleistungen ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.
3.4. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar.
3.5. Ein Kaufvertrag kommt bei einem Treuetest per persönlichen Treffen durch das Absenden des Auftragsformulars bzw. durch persönliche oder schriftliche Auftragserteilung des Kunden unmittelbar zustande.
3.6. Sollte der Verkäufer eine Vorkassezahlung, wie Überweisung und PayPal Plus ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 7 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Leistungspflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Verkäufer und den Käufer ohne weitere Folgen erledigt.
3.7. Der Verkäufer behält sich vor, Aufträge nicht anzunehmen, insbesondere wenn diese gegen rechtliche oder sittliche Bestimmungen verstoßen.

 4. Vertragsgegenstand

 4.1. Der Kunde kann nach erfolgreicher Bestellung und Bezahlung die Handynummer des eigenen, potenziellen oder virtuellen Partners suchen. Der Verkäufer sendet dem Kunden nach Bestellung eine E-Mail. Diese E-Mail enthält einen Link zu der persönlichen Suche des Kunden. In das Suchfeld „gesuchte Handynummer“ gibt der Kunde die Handynummer des eigenen, potenziellen oder virtuellen Partners ein und seine eigene E-Mail-Adresse in das Suchfeld „Ihre E-Mail-Adresse“. Nach Bestätigen des Button „Suche starten“ werden die eingegebenen Daten des Kunden übermittelt und eingetragen. Die eingegebene Handynummer wird mit bereits gespeicherten Handynummern verglichen. Sollte die eingegebene Handynummer mit einer bereits hinterlegten Handynummer übereinstimmen, so führt die Suche zu einem Match (Treffer, Erfolg). Bei einem Match erhalten diejenigen Kunden, die die übereinstimmende Handynummer eintragen haben, eine E-Mail vom Verkäufer. In dieser E-Mail wird das Match bestätigt und der Kunde erhält die Möglichkeit mittels Antwort-Mail eine Nachricht an den jeweils anderen Kunden (Match-Partner) zu verfassen und abzuschicken. Dem Kunden steht es frei, ob und welche Kontaktdaten er seinem Match-Partner übermittelt. Der Verkäufer leitet die vom Kunden verfasste Nachricht direkt an den Match-Partner weiter.
4.2. Der Verkäufer kann nicht garantieren, dass ein Kontakt zwischen den Match-Partnern zustande kommt.
4.3. Der Verkäufer kann ebenfalls nicht garantieren, dass die vom Kunden durchgeführte Suche zu einem Match (Treffer, Erfolg) führt.

5. Laufzeit, Preise und Versandkosten

5.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
5.2. Die Preise gelten pro Leistung, laut aktueller Preisliste.
5.3. Die vom Kunden hinterlegten Daten werden 6 Monate gespeichert. Nach Ablauf der 6 Monate werden die Daten gelöscht. Der Kunde erhält nach Ablauf der Laufzeit eine E-Mail vom Verkäufer, die ihn darauf hinweist, dass die hinterlegten Daten gelöscht wurden. Der Kunde hat dann die Möglichkeit eine erneute Suche durchzuführen.
5.4. Der erste Tag der Leistungsbereitstellung ist der Tag, an dem der Kunde die Bestellbestätigung erhält.

6. Zahlungsmodalitäten

6.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen.
6.2. Die Zahlung hat im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.
6.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt z.B. PayPal Plus gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

 7. Pflichten des Kunden

7.1. Der Kunde ist für die bei der Suche hinterlegten Daten selbst verantwortlich und wird auch ausdrücklich die Haftung des Vertragspartners für diese Inhalte ausgeschlossen.
7.2. Die Handynummer des Partners darf nur eingegeben werden, wenn zwischen dem Kunden und der angefragten Person eine aufrechte Partnerschaft besteht oder sich eine Beziehung virtuell oder real anbahnt.
7.3. Der Kunde versichert, dass er ein berechtigtes Interesse daran hat, die Daten seines Partners einzugeben. Dieses berechtigte Interesse ergibt sich vor allem aus dem konkreten Verdacht betrogen zu werden. Der Kunde hält auch hinsichtlich einer Inanspruchnahme für derartige Weitergabe von Telefondaten den Verkäufer schad- und klaglos.
7.4. Die Nutzung einer Handynummer in Bezug auf einen selbst, Ex-Partnern, Bekannten, Nachbarn usw. ist ausdrücklich untersagt und führt zu zivilrechtlichen Konsequenzen.
7.5. Sofern ein Kunde schuldhaft gehandelt hat, stellt es den Verkäufer von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen frei, die aus Schäden, Klagen und Forderungen resultieren, welche infolge der Nutzung der Internetplattform entstehen können. Dies gilt insbesondere für Forderungen wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten oder sonstigen Rechten. Der Aufwendungsersatzanspruch ist dabei der Höhe nach auf die notwendigen bzw. der zu einem bestimmten Zweck erforderlichen Aufwendungen beschränkt. Diese Pflicht besteht auch nach Beendigung des Vertrages fort.

8. Haftung

8.1. Eine Haftung durch den Verkäufer für irgendwelche Schäden, Folgeschäden, Verluste oder Benachteiligungen ist ausgeschlossen.
8.2. Der Verkäufer kann ferner nicht für falsche Angaben hinsichtlich der eingetragenen Daten verantwortlich gemacht werden, da eine vollständige Überprüfung des Datensatzes nicht möglich ist.
8.3. Der Verkäufer haftet nicht für technisch begründete Übertragungsverzögerungen oder Ausfälle, es sei denn diese wurden durch den Verkäufer vorsätzlich bzw. grob fahrlässig verursacht.
8.4. Der Verkäufer haftet nicht für Unterbrechungen, die aus Wartungsarbeiten, Störungen der technischen Anlagen, höhere Gewalt, Ausfall von Kommunikationsnetzen usw. verursacht werden.
8.5. Der Verkäufer haftet nicht für die unbefugte Kenntniserlangung Dritter von persönlichen Daten der Kunde bzw. der gesuchten Handynummer, es sei denn, der Verkäufer hat die unbefugte Kenntniserlangung von persönlichen Daten durch Dritte vorsätzlich oder grob fahrlässig möglich gemacht.

9. Widerruf und Löschung

9.1.Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Loyal Match, Therese Kersten, Eschenstraße 6, 39218 Schönebeck (Elbe), Deutschland, Telefonnummer: +49 170 4574943, info@loyal-match.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
– An Loyal Match, Therese Kersten, Eschenstraße 6, 39218 Schönebeck (Elbe), Deutschland, Telefonnummer: +49 170 4574943, info@loyal-match.de:
– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
—————————————
(*) Unzutreffendes streichen.

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung des Vertrages erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragserfüllung unsererseits verlieren. Wir weisen darauf hin, dass wir den Vertragsschluss von der vorgenannten Zustimmung und Bestätigung abhängig machen können.

10. Speicherung des Vertragstextes

10.1. Der Verkäufer speichert den Vertragstext der Bestellung. Die AGB sind online abrufbar. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung bzw. vor Auftragserteilung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung bzw. vor Absenden des Auftragsformulars die Druckfunktion seines Browsers nutzt.
10.2. Der Verkäufer sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Ferner erhält der Kunde eine Kopie der AGB mit seiner Bestellung.

11. Schlussbestimmungen

11.1. Nebenabreden (auch mündlich) bezüglich dieses Vertrages sind nicht getroffen. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.
11.2. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit dieses Vertrages im Übrigen, bzw. den übrigen Teil solcher Klauseln nicht.
11.3. Im Falle der Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieses Vertrages werden die Vertragsparteien eine der unwirksame Regelung möglichst nahekommende rechtswirksame Ersatzregelung treffen.
11.4. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind dem Verkäufer vorbehalten und können jederzeit mit Zustimmung des Kunden vorgenommen werden.
11.5. Die Zustimmung des Kunden zu den genannten Änderungen gilt als erteilt, wenn ihm die Änderung in geeigneter Form (elektronisch) zugeht und der Verkäufer eine vierwöchige Frist zum Widerspruch einräumt. Der Verkäufer verpflichtet sich, den Kunden in der Änderungsmitteilung auf die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs hinzuweisen. Wenn der Kunde der Änderung nicht innerhalb der Frist widerspricht, haben die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für diesen Kunden ab dem Tag des Fristablaufes Geltung.
11.6. Vertragssprache ist deutsch.
11.7. Platform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbelegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtstelle teilzunehmen.

Stand: Mai 2018